Feedback
Gartenvideo.com iTunes Channel
Gartenvideo.com bei Facebook
Gartenvideo.com RSS-Feed
Lubera, lustvoll Gärtnern

#134 Der Schnitt der Twotimerhimbeeren
Der Schnitt der Twotimerhimbeeren

Stichworte (Tags) zum Video: Himbeerpflanzen, Rubus idaeus, Twotimer, Zweimaltragend
Markus Kobelt gibt Tipps und Tricks, wie man Twotimerhimbeeren richtig zurückschneidet. Hier am Beispiel der Sorte Sugana. Richtig geschnitten, kann die Pflanze zweimal beerntet werden: Von August bis Ende Oktober trägt diese Himbeere Früchte an den einjährigen Ruten an den Enden. Im Februar wird man die Ruten zurückschneiden, aus den unteren Ruten werden wieder Triebe und Fruchtansätze entstehen, so dass man im Juni schon wieder von dieser Pflanze ernten kann!

Bei Facebook posten!

Per per E-mail versenden!

Video Kommentieren!

Zur Diskussion wechseln!

Video-URL kopieren!

Als Youtube-iFrame einbetten!

Vielen Dank für Ihre Wertung!

Vielen Dank für Ihren Kommentar!

Zum Anzeigen des Kommentars, aktualisieren Sie bitte die Seite.

einfach gärtnern und pflanzen richtig gärtnern und pflanzen Garten, Pflanzen und Beete Obstbäume Gartenvideos Himbeeren schneiden Winterschutz für Pflanzen Videos Gärtnern Garten und Pflanzen einfach gärtnern richtig gärtnern und pflanzen Baum Obst Pflanze Gartenvideo
Play

VideoJukebox Klicke auf eine Taste, und unten werden Videos zu diesem Thema vorgeschlagen.

Klicke unten auf ein Video, und dieses Video wird links gezeigt und kann abgespielt werden

  • Rubus idaeus

  • Himbeeren

  • Himbeerschnitt

  • Herbsthimbeeren

  • Sommerhimbeeren

  • Himbeerzüchtung

  • Himbeeren schneiden

  • East Malling

  • gartenvideo

  • Züchtung

Kommentare

Video kommentieren!
Thomas schrieb am 15.07.2012
Kommentar diskutieren!
Was macht man mit der Twotimer im Sommerschnitt.
Werden nun die 2 jährigen Triebe bodennah abgeschnitten?
Markus Kobelt schrieb am 16.07.2012
Kommentar diskutieren!
Ja, 2 jährige Ruten nach der Ernte bodeneben abschneiden
Pia Kees schrieb am 16.09.2013
Kommentar diskutieren!
Bei meinen gelben Suganas kommen nun im September etwa 30 cm neben der Mutterpflanze neue Triebe aus der Erde. Wandert die Pflanze und muss ich diese Triebe komplett aus der Erde entfernen, da sie der Mutterpflanze Kraft rauben? Wer weiß Rat?
Thomas schrieb am 16.09.2013
Himbeeren neigen generell dazu zu verwildern.

So ist die Triebbildung aus der Wurzel völlig normal und teilweise sogar erwünscht.
Man kann hier z.b. mit einem Spaten das Wurzelstück abhacken und als eigenständige Pflanze wachsen lassen.

Wenn du den Platz hast, kannst du diese auch an Ort und Stelle wachsen lassen. Sie bildet selber zusätzliche Wurzeln und nimmt daher der Mutterpflanze nur wenig Nährstoffe weg. Allerdings sind zu dicht stehende Pflanzen immer und überall Nahrungskonkurrenten und je dichter es wird, desto geringer ist auch der Ertrag je Pflanze, während hingegen der Ertrag je Fläche erheblich steigt.

Gerade bei Himbeeren ist ein zu dichtes stehen auch wegen möglichen Pflanzenkrankheiten und Übertragung von Krankheiten auch nicht ideal.

Meist läuft es darauf hinaus einige wenige stehen zu lassen und was zuviel ist muss an andere Stellen oder vernichtet werden.

Fragen und Antworten