Feedback
Gartenvideo.com iTunes Channel
Gartenvideo.com bei Facebook
Gartenvideo.com RSS-Feed
Lubera, lustvoll Gärtnern

#48 Wie schneide ich Beet- und Edelrosen?
Beet- und Edelrosen schneiden - leicht gemacht

Beet- und Edelrosen zu schneiden ist keine Kunst. Sie müssen sich nur eines ganz fest und definitiv vornehmen: stark und radikal zu schneiden! Je stärker wir sie zurückschneiden, desto stärker wird die Rose auch wieder austreiben.

Bei Facebook posten!

Per per E-mail versenden!

Video Kommentieren!

Zur Diskussion wechseln!

Video-URL kopieren!

Als Youtube-iFrame einbetten!

Vielen Dank für Ihre Wertung!

Vielen Dank für Ihren Kommentar!

Zum Anzeigen des Kommentars, aktualisieren Sie bitte die Seite.

einfach gärtnern und pflanzen richtig gärtnern und pflanzen Garten, Pflanzen und Beete Obstbäume Gartenvideos Himbeeren schneiden Winterschutz für Pflanzen Videos Gärtnern Garten und Pflanzen einfach gärtnern richtig gärtnern und pflanzen Baum Obst Pflanze Gartenvideo
Play

VideoJukebox Klicke auf eine Taste, und unten werden Videos zu diesem Thema vorgeschlagen.

Klicke unten auf ein Video, und dieses Video wird links gezeigt und kann abgespielt werden

  • Rosen schneiden

  • Rosen

  • Lubera

  • Markus Kobelt

  • gartenvideo

  • David Austin

  • Rosenschnitt

  • Duftrosen

  • Kletterrosen

  • Englische Rosen

Kommentare

Video kommentieren!
Monika von Hagen schrieb am 02.03.2009
Kommentar diskutieren!
Ihr Video zum Radikalschnitt macht mir Mut. Meine Edel- und Kübelrosen stehen bei mir auf der Dachterrasse und sind häufig Sturm und Schlagregen ausgesetzt, denn ich lebe in Norddeutschland. Deshalb habe ich nur robuste Sorten ausgewählt.
Meine Frage lautet: Kann ich mit meinen in großen Pflanzgefäßen kultivierten Rosen genauso verfahren, wie im Video gezeigt?
Wer kann mir Rosensorten empfehlen, die sowohl markantes Wetter als auch Kübelkultur vertragen und zudem pilzunempfindlich sind?
Herzliche Grüße in die Schweiz43VW
Markus Kobelt schrieb am 02.03.2009
Kommentar diskutieren!
Freut mich, dass es ihnen gefällt. Ja, sie können das auch mit Topf/Kübelrosen machen.
Als sehr robuste geeignete Rose kommt mir zuerst mal die alte Sorte Rose de Resht in den Sinn. Auf www.lubera.de finden Sie eine Gruppe von Rosen, die wir Terrassenduft nennen, die auch gut gehen.
Schliesslich noch ein Tipp: Wenn Sie ihre Fragen auf www.unitedgardeners.com stellen, so werden die sicher auch von Rosenspezialisten gelesen und beantwortet. Eine sehr gute Rosenspezialistin auf unitedgardeners.com ist Teasing Georgia; sie können sie auf dem Gärtnernetzwerk auch direkt ansprechen
Gudrun Uhlemann schrieb am 01.04.2009
Kommentar diskutieren!
Hallo Herr Kobelt ,
nachdem ich meine Rosen Zurückgeschnitten hatte erlebte ich an den Rosen ein Richtiges 'Feuerwerk' von Austrieben die auch wunderbar gesund aussehen Danke für die super Ratschläge ich hatte auch andere Gartenfreunde bei mir auf Besuch und sie staunten über die Triebe . (leider konnten diese nicht lange bei mir bleiben denn sie mußten ja schließlich 'Rosen runterschneiden ')
Markus Kobelt schrieb am 01.04.2009
Kommentar diskutieren!
Dann haben sie das richtig organisiert. Denn eine der grösseren Gefahren bei richtigen Rosen-Schneiden besteht darin, als Experte anerkannt und nachher überall von Freunden zum Schneiden (und vielleicht auch Essen) eingeladen zu werden;-)
Erich Kwasny schrieb am 07.04.2009
Kommentar diskutieren!
Hallo Herr Kobelt !
Ich habe nach dem Beispiel Ihrer Tante meine Edelrosen bis zum Erdboden (Rasenmäher unterste Stufe!) zurück geschnitten ! Ich hatte mich schon lange über die 'Hirschgeweihe' der Rosen geärgert.
Nun wird es zwei Möglichkeiten geben: Entweder Sie erhalten in etwa zwei Monaten von mir ein 'Dankschreiben ' mit Glückwunsch an Ihre liebe Tante, oder eine Rechnung über 96 neue Edelrosen ,da die alten Rosen verstorben sind !!!
Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team schöne Ostern !
Mit freundlichen Grüssen.
Erich Kwasny.
Markus Kobelt schrieb am 07.04.2009
Kommentar diskutieren!
Hallo Herr Kwasny.

da bin ich aber beruhigt. Hatte schon befürchtet, dass ich die Rechnung für die Messer Ihres Rasenmähers zahlen muss...

Im Ernst: Wenn man laufend tief schneidet, verhindert man solche Uebungen und die Rose bleibt kompakt und treibt auch basal immer wieder aus. Aber ich weiss wie hart es ist, tief zu schneiden, ich habe da mit meiner Frau auch immer Diskussionen, die eher zu schnittechnischen Kompromissen neigt;-) Jedenfalls ist eine Maschine da auch psychologisch eine gute Hilfe. Gegegebenenfalls würde mich noch die Marke interessieren, die sowas aushält;-)

Wenn man so was mit einer alten Rose macht, die lange nicht mehr geschnitten wurde, ist es halt eine Flucht nach vorne: Entweder treiben nochmals schlafende Augen von unten aus - was mit einiger Verzögerung meist der Fall ist, oder aber die Baumschule kann sich für einmal freuen, was wir ja auch nicht grundsätzlich verurteilen wollen... Oder?

Herzliche Grüsse

Markus Kobelt
Erich Kwasny schrieb am 07.05.2009
Kommentar diskutieren!
Hallo, Herr Kobelt !
Am 7.4. habe ich Ihnen von meinem Rosen-Radikalschnitt berichtet,mit der Androhung bei negativem Ergebnis Ihnen eine Rosenrechnung für eine Neuanlage zu schicken.
Nun ein Zwischenbericht. :
An Ihre Tante ein dickes Lob !!! Die Rosen sind prächtig
ausgeschlagen ! Es ist doch eine Überwindung sehr kurz zu schneiden,aber der Erfolg bestätigt Ihre Vorgaben ! Toll !
Eine schöne Maienzeit wünscht Ihnen und Ihrem Team !
Ihr
Erich Kwasny
Markus Kobelt schrieb am 09.05.2009
Kommentar diskutieren!
Herzlichen Dank fürs Feedback

Markus Kobelt
Monika von Hagen schrieb am 09.05.2009
Kommentar diskutieren!
Hallo, lieber Herr Kobelt,
aus dem z. Zt. sonnenverwöhnten Norddeutschland einen herzlichen Gruß in die Schweiz.Die im Kübel kultivierten Rosen auf meiner Dachterrasse habe ich im April zur Forsythienblüte radikal herunter geschnitten. Hat mir in der Seele weh getan, weil sie schon sehr gut ausgetrieben hatten. Ca. 2 Wochen habe ich geglaubt, ich hätte alle vernichtet. Dann brach Auge für Auge auf und jetzt haben fast alle neuen Triebe Blütenansätze.
Wer sich dafür interressiert, was unter wirklich rauhen Bedingungen in Bezug auf Wind, Regen und Sonne in mindestens 50 cm hohen Kübeln gedeiht sind: Nostalgie, Ladylike, History, Augusta Louise, Aspirin, Sugar Baby und seit April auch eine Kletterrose namens Schneewalzer. Ich verwende für die Rosen übrigens einen Flüssigdünger. Dem war es wohl zu verdanken, dass die Augusta Louise im letzten Sommer bei der ersten Blüte
sage und schreiben handtellergroße Blüten auf einen Schlag hervorgebracht hat.
Herzliche Grüße an alle Rosenfreunde und in die Schweiz
Monika v. H.
Markus Kobelt schrieb am 09.05.2009
Kommentar diskutieren!
Super! Dann werden die Schneide-Schmerzen ja jetzt gut belohnt;-)

Herzlichen Dank für den Bericht

Markus Kobelt
schrieb am 16.03.2010
Kommentar diskutieren!
Hallo Herr Kobelt
Ich Habe meine Rosen zurückgescnitten,der Holz aussen grün,innen braun,im Sommer seit ein paar Jahren die blühende Triebe weisen kleine Löcher, ich habe die stengel aufgeschnitten, und Madenartige Wurm gefunden.Mit welche Insektizid kann ich spritzen,muss bis in den gesunden Holz jetzt schneiden?
Ich Danke für Ihre Hilfe
freundliche Grüsse
Elisa
Markus Kobelt schrieb am 17.03.2010
Kommentar diskutieren!
Ja, ich würde bis ins gesunde Holz zurückschneiden. Das schadet sowieso nicht....

Im Sommer 1-3 x ein systemisch wirkendes Insektizid gegen saugende und fressende Insekten einsetzen.

Viel Erfolg wünscht

Markus Kobelt
Andreas Cerajewski schrieb am 29.10.2010
Kommentar diskutieren!
hallo herr Kobelt,
das ist ihr bestes Video.... meiner Meinung nach.... die Schnitttechnik sehr gut ...bin ihrer Meinung, die Erklärung sehr gut, habe ihre Videos was Rosenschneiden angeht 3-5 mal gesehen, sogar paar was Obstbäume angeht obwohl ich keine habe und keine haben werde,
Sie haben ein zweites Video gedreht 'wie schneide ich Beet und Edelrosen teil zwei'
sie fangen an mit der Begründung das viele geschrieben hätten das man nicht genau sehen kann was sie geraden machen (bin anderer Meinung, man kann es gut sehen) ... in ihren zweitenideo sieht man weniger (unscharf, schlechte Bildqualität) als in den ersten Video und die Erklärung ist nicht so gut
Was das zweite Video angeht da schneiden sie als erstes eine Trieb der tief aus der Basis kommt mit der Erklärung er soll tief bleiben, dann einen anderen der ähnlich war...und einen der vergreist sein soll was man auf den video nicht sehen konnte weil er hinten war, der Austrieb daras sahr sehr Gesund aus,
ich hätte sie (die oben genannte Triebe) auf 15cm gekürzt (3-4 Triebe) und den vergreisten Hauptstock komplett an der Wurzel entfernt, 3-4 Seitentriebe mit 15 cm, da gibts genug Augen und ich hätte damit die Rose richtig verjungt (was ja Ihre Meinung ist und meine:-)) und wäre den verholzten Stummel in der mitte los (hätte in schlimmstenfals in ersten Jahr etwas weniger Blüten)
ich kann mich aber auch irren, was sagen sie dazu?
mfg.
 
Markus Kobelt schrieb am 01.11.2010
Kommentar diskutieren!
Besten Dank für den Kommentar.

Es führen viele Wege nach Rom - und auch zum richtigen Schnitt. Sie haben mit Ihrer Variante sicher Recht. Wichtig ist mir die Botschaft: Scheiden Sie! Und schneiden sie stark!

Herzlichen Dank

Markus Kobelt
Martina Ranuschewitz schrieb am 05.02.2011
Kommentar diskutieren!
Hallo Herr Markus Kobelt,

ich werde das mit meinen Rosen auch ausprobieren.
Das Video wurde im Winter gedreht wie man unschwer erkennen kann.

Wann fangen sie mit dem Rückschnitt an?

Viele Grüße

Martina
schrieb am 06.02.2011
Kommentar diskutieren!
Hallo Herr Kobelt, ich habe Kletterrosen, wie schneide ich sie, muß man Kletterrosen auch weit zurückschneiden? Danke für Antwort Tina
Markus Kobelt schrieb am 06.02.2011
Kommentar diskutieren!
@Martina:: Ich würde bis ende Februar warten
@Tina: Kletterrosen müssen natürlich anders geschnitten werden. Grundsätzlich alle Seitentriebe der Haupttriebe auf 1 bis 3 Augen einkürzen. Bei den Rosenvideo sollte eigentlich auch eines zum Schneiden der Kletterrosen zu finden sein

Markus Kobelt
Carmen Zinner schrieb am 06.10.2012
Kommentar diskutieren!
Guten Tag Herr KobeltWir haben vor dem Haus einen Platz mit vielen Bodendeckerrosen. Mangels Mut beim Schneiden in den ersten Jahren, werden die Rosen immer höher. Wie tief kann ich das alte Holz abschneiden ohne zu grossen Schaden anzurichten.Danke auch noch für die vielen tollen Videos, sie helfen immer wieder.Liebe GrüsseCarmen

Fragen und Antworten